Information für Ärzte

Ärzte sollten bei folgenden Symptomen und Krankheiten
auch an das Schlafapnoe - Syndrom (SAS) denken:

•   Depressionen / Aggressionen
•   Konzentrationsschwäche, Antriebsarmut 
•   Leistungsverlust, Lustlosigkeit 
•   Potenzstörungen 
•   Chronischem Kopfschmerz 
•   insbesondere nächtlich auftretende Herzrhythmusstörungen 
•   Herzinfarkt in jungen Jahren 
•   Bluthochdruck speziell am Morgen 
•   Refluxbeschwerden 
•   anatomischen Veränderungen wie kurzer Hals und Fliehkinn 
•   Nykturie 
•   Schlaganfall 




Hier finden Sie unsere aktuellen Termine im Kurzüberblick. Im Menü Termine ehalten Sie weitere Informationen dazu.

« Dez. 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
. . . . 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
« Jan. 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 . . . .


Dies gilt im Besonderen für folgende Beschwerdebilder in den einzelnen Fachbereichen:


Fachbereich Symptome
Allergologe: Atembeschwerden in der Nacht müssen nicht immer allergischer Natur sein
Anästhesist: Apnoen, die nach einer Narkose in der Aufwachphase vermehrt auftreten, können ein Hinweis auf SAS sein.
Schon bei der Narkoseeinleitung kann er bei Apnoikern mit engem Schlund und vermehrtem Tonusverlust im Schlundbereich erhebliche Probleme bei der Intubation erleben
Augenarzt: Sollte an das Schlafapnoe - Syndrom (SAS) denken
Betriebsmediziner: Bei vermehrter Unfallhäufigkeit während monotoner Tätigkeit kann sich ein SAS verbergen
Diabetologe: Diabetes II kann auch durch ein SAS Verursacht / beeinflusst werden
Hämatologe: Das SAS kann auch eine Vermehrung von roten Blutkörperchen bewirken
HNO - Arzt: Schnarchen, Tinitus und Hörsturz können auf ein SAS hinweisen
Hausarzt: Bei Schlafstörungen, häufige Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebsstörungen kann die
Ursache ein SAS sein
Kardiologe:
Nächtliche Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und Herzinfarkt können das Resultat von einem SAS sein
Kinderarzt: Bei Kindern können nächtliches Schwitzen, Bettnässen und Wachstumsstörungen auf ein SAS hindeuten
Nephrologe: Nykturie kann auch durch ein SAS ausgelöst werden
Neurologe / Psychiater: Depressive Verstimmungen, chronische Müdigkeit und Persönlichkeitsveränderungen können von einem SAS verursacht sein
Radiologe: Bei Unterkieferverkürzung sollte auch an das Schlafapnoe - Syndrom (SAS) gedacht werden
Urologe: Sexuelle Funktionsstörungen und Impotenz gehören auch zu den Symptomen eines SAS
Unfallchirurg: Sollte hellhörig werden, wenn er erfährt, das ein Auffahrunfall ungebremst auf eine Kolonne erfolgt ist